Windrad im Meer, Stromtrasse auf Feld, Zug auf Schiene, Dampfer auf Fluss

Herzlich Willkommen!

Hier finden Sie Informationen zu den Umweltverträglichkeitsprüfungen (UVP) der deutschen Bundesbehörden.

Umweltverträglichkeitsprüfungen ermitteln, beschreiben und bewerten die Umweltauswirkungen von Vorhaben. Sie dienen einer wirksamen Umweltvorsorge. Die Zulassungsbehörden in Deutschland führen UVPs nach einheitlichen Grundsätzen durch. Insbesondere beteiligen sie die Öffentlichkeit.

Alle Vorhaben ansehen

Aktuelle Vorhaben mit UVP

10.12.2018

Planänderung Fangedamm Hafen Magdeburg

Verantwortliche Bundesbehörde: Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt - Standort Magdeburg
Vorhabenträger: Stadt Magdeburg und WNA Magdeburg

Die Landeshauptstadt Magdeburg als Träger des Vorhabens (TdV) beabsichtigt die o.g.

08.11.2018

NATO-Flugplatz Büchel: Sanierung des Parallelrollweges und Kreuzungen

Verantwortliche Bundesbehörde: Luftfahrtamt der Bundeswehr
Vorhabenträger: Bundesministerium der Verteidigung

Der Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung (LBB) Niederlassung Koblenz plant im Auftrag des Bundesministeriums der Verteidigung innerhalb der Liegensc

18.10.2018

Ausbau Stichkanal Hildesheim (SKH)

Verantwortliche Bundesbehörde: Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt - Standort Hannover
Vorhabenträger: Neubauamt für den Ausbau des Mittellandkanals Hannover

Die Bundesrepublik Deutschland (Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes) beabsichtigt, den Stichkanal Hildesheim (SKH) von SKH-km 13,500 bis SKH

17.10.2018

Modernisierungsmaßnahmen der Republik Polen an der Oder

Verantwortliche Bundesbehörde: Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt - Standort Magdeburg
Vorhabenträger: Państwowe Gospodarstwo Wodne Wody Polskie, Regionalny Zarząd Gospodarki Wodnej w Szczecinie

Das Vorhaben sind die Modernisierungsarbeiten an der Grenzoder, die zur Realisierung im Rahmen des Projekts zum Hochwasserschutz im E

06.09.2018

Stichkanal Salzgitter - Schleuse Wedtlenstedt

Verantwortliche Bundesbehörde: Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt - Standort Hannover
Vorhabenträger: Neubauamt für den Ausbau des Mittellandkanals in Hannover

Die Planfeststellung wird für den Neubau der Westkammer der Schleuse Wedtlenstedt einschließlich der Vorhäfen am Stichkanal Salzgitter (SKS) zwischen SKS-km

14.08.2018

Fachbeitrag zur Wasserrahmenrichtlinie zum Ausbau des DEK (Bau von Ersatzschleusen an den Kanalstufen Venhaus, Hesselte und Gleesen)

Verantwortliche Bundesbehörde: Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt - Standort Münster
Vorhabenträger: Wasserstraßen-Neubauamt Datteln

Kurzbeschreibung des bereits planfestgestellten Vorhabens:

Aktuelle Vorhaben ohne UVP

07.12.2018

Standort-Zwischenlager in Brokdorf - Aufbewahrung von Brennelementen in Transport- und Lagerbehältern TN 24 E

Verantwortliche Bundesbehörde: Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit

Mit Schreiben vom 02.11.2004 und 07.11.2017 haben die E.ON Kernkraft GmbH und die Kernkraftwerk Brokdorf GmbH für das Standort-Zwischenlage

14.08.2018

Standort-Zwischenlager Philippsburg - Aufbewahrung von MAW-Kokillen in Behältern der Bauart CASTOR HAW28M

Verantwortliche Bundesbehörde: Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit

Mit Schreiben vom 29.09.2017 beantragte die EnBW Kernkraft GmbH (EnKK), im Standort-Zwischenlager (SZL) Philippsburg auch verfestigte mitte

19.04.2018

SZL in Grafenrheinfeld - Aufbewahrung von Sonderbrennstäben in Köchern

Verantwortliche Bundesbehörde: Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit

Mit Schreiben vom 06.03.2013 hat die E.ON Kernkraft GmbH für das Standort-Zwischenlager (SZL) in Grafenrheinfeld (Brennelementbehälterlager - im Folgenden: K

05.04.2018

Standort-Zwischenlager Biblis - Aufbewahrung von HAW-Kokillen in Behältern der Bauart CASTOR HAW28M

Verantwortliche Bundesbehörde: Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit

Mit Schreiben vom 29.09.2017 beantragte die RWE Power AG, im Standort-Zwischenlager (SZL) Biblis auch verfestigte hochradioaktive Abfälle (

12.03.2018

Transportbehälterlager (TBL) Gorleben - Erweiterung des baulichen Schutzes

Verantwortliche Bundesbehörde: Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit

Mit Schreiben vom 20.05.2011 beantragte die GNS Gesellschaft für Nuklear-Service mbH, für das Transportbehälterlager (TBL) Gorleben den bau­liche

06.03.2018

SZL Grafenrheinfeld - Weitere zusätzliche Inventare und Beladevarianten

Verantwortliche Bundesbehörde: Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit

Mit Schreiben vom 20.