Grenzüberschreitende Strategische Umweltprüfung für das polnische „Nationale Schifffahrtsprogramm 2030“

2250

Allgemeine Informationen

Die Republik Polen plant das polnische "Nationale Schifffahrtsprogramm 2030" und beantragte am 22.12.2022 die Behörden- und Öffentlichkeitsbeteiligung in Deutschland. 

Raumbezug

Nein

Sie können auf der Karte entweder einen Pin setzen, einen rechteckigen Bereich markieren oder eine ungefähre Linienführung darstellen, sowie bestehende Markierungen bearbeiten oder entfernen. Sichern Sie danach Ihre Änderungen über den Speichern-Knopf.

Verfahrenstyp und Daten

Plan oder Programm im Sektor Verkehr

Zuständige Behörde

R25

Die Öffentlichkeit kann Anmerkungen und Einwände zu den o. g. Unterlagen der Republik Polen schriftlich oder elektronisch bis zum 02.03.2023 an folgende Behörde (maßgeblich ist der Eingang bei dieser Stelle) übermitteln:

 

Ministerstwo Infrastruktury

ul. Chałubińskiego 4/6          

00-928 Warszawa; POLEN

 

 oder per E-Mail: soos@mi.gov.pl

 

Behörden können Stellungnahmen zu den o. g. Unterlagen der Republik Polen schriftlich oder elektronisch bis zum 02.03.2023 an folgende Behörde (maßgeblich ist der Eingang bei dieser Stelle) übermitteln:

 

Generalny Dyrektor Ochrony Środowiska

ul. Wawelska 52/52¸00-922 Warszawa

POLEN

 

oder per E-Mail: kancelaria@gdos.gov.pl

Öffentlichkeitsbeteiligung

Auslegung vom 01.02.2023 bis zum 02.03.2023 auf der Internetseite der GDWS (weitere Informationen s. dort).

Verfahrensinformationen und -unterlagen