Erneuerung der Verkehrsstation Lemförde

877

Allgemeine Informationen

Die geplante Maßnahme der Modernisierung der Verkehrsstation Lemförde ist eine Maßnahme ist aus dem Programm „Niedersachsen ist am Zug! III“. Ziel des Programms ist es, einen einheitlichen Qualitätsstandard für die Verkehrsstation zu erreichen. Dadurch sollen eine Steigerung der Kundenzufriedenheit und eine Erschließung neuen Kundenpotentials erreicht werden. Der Zugang zu allen Stationen soll barrierefrei gestaltet werden.

Die Planunterlagen sind vom 03.11.2020 bis einschließlich zum 02.12.2020 auf der Internetseite der Anhörungsbehörde unter http://planfeststellung.strassenbau.niedersachsen.de/verf?action=1&prj=2607 einsehbar. Zudem findet in dem o.g. Zeitraum zusätzlich eine Auslegung im Rathaus der Samtgemeinde Altes Amt Lemförde statt.
Samtgemeinde Altes Amt Lemförde

Verfahrenstyp und Daten

Anlage 1 Liste "UVP-pflichtige Vorhaben » Verkehrsvorhaben: » 14.8 Bau einer sonstigen Betriebsanlage von Eisenbahnen, insbesondere einer intermodalen Umschlagsanlage oder eines Terminals für Eisenbahnen, soweit der Bau nicht Teil des Baues eines Schienenweges nach Nummer 14.7 ist;

Zuständige Behörde

Eisenbahn-Bundesamt - Außenstelle Hannover

Herschelstraße 3
30159 Hannover
Deutschland

Vorhabenträger

DB Station & Service AG

Rundestr. 11
30161 Hannover
Deutschland

Regionalbereich Nord