Ersatz der Nordschleuse Wanne-Eickel am RHK

832

Allgemeine Informationen

Ausbau des Rhein-Herne-Kanals (RHK) von km 30,978 bis km 32,276 (Ersatz der Nordschleuse Wanne-Eickel einschließlich Anpassung der Vorhäfen)

Das Vorhaben besteht im Wesentlichen aus:

  • - Neubau der Nordschleuse Wanne-Eickel (2. Ersatzschleuse) mit Sparbecken von RHK-km 31,251 bis 31,493
  • - Rückbau der vohandenen Nordschleuse
  • - Anpassungsmaßnahmen im unteren und oberen Vorhafen von RHK-km 31,147 bis 31,252 und von RHK-km        31,492 bis 31,548
  • - Erneuerung und Anpassung der Start- und Warteplätze am nördlichen Ufer von RHK-km 30,890 bis 31,172        und von km 31,548 bis 31,800
  • - Vergrößerung der Durchfahrtshöhe im Bereich des Betriebsweges unterhalb der Hafenbahnbrücke Nr. 355         bei RHK-km 32,190 bis km 32,276
  • - Durchführung landschaftspflegerischer Maßnahmen zum Ausgleich und Ersatz des Eingriffs in den Natur-          und Landschaftshaushalt       

Geodaten

Verfahrenstyp und Daten

Anlage 1 Liste "UVP-pflichtige Vorhaben » Verkehrsvorhaben: » 14.2 Bau einer Bundeswasserstraße, die für Schiffe mit » 14.2.1 mehr als 1 350 t zugänglich ist,

Zuständige Behörde

0251-2708-0
Abteilung Recht - Planfeststellung/Wasserwegerecht

Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

-Standort Münster-

Cheruskerring 11

48147 Münster

Vorhabenträger

Wasserstraßen-Neubauamt Datteln

Wasserstraßen-Neubauamt Datteln
Frau Maßmann
Speeckstraße 1
45711 Datteln
Deutschland

Öffentlichkeitsbeteiligung

Öffentlichkeitsbeteiligung

Deutschland

Auslegung:

- Auslegung bei der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt - Standort Münster -

- Auslegung bei der Stadt Herne

- Auslegung bei der Stadt Essen

- Auslegung bei der Stadt Oberhausen