Ersatzneubau der Straßenbrücke Basedow-Lanze über den Elbe-Lübeck-Kanal (ELK) bei ELK km 55,611

824

Allgemeine Informationen

Die Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Wasserstraßen-Neubauamt Magdeburg als Träger des Vorhabens, plant den Ersatzneubau der Straßenbrückenanlage Basedow-Lanze über den Elbe-Lübeck-Kanal (ELK). Dabei sind folgende Baumaßnahmen vorgesehen:

- Abbruch des vorhandenen Brückenbauwerks einschl. der Sprengschächte

- Neubau der Straßenbrücke ca. 15 m südlich der vorhandenen Brücke bei  gleichzeitiger Anhebung

- Anpassung der Straßenrampen an die neue Lage und Höhe.

 

Die Notwendigkeit der Baumaßnahme ergibt sich aus dem schlechten Bauzustand des vorhandenen Brückenbauwerks. Danach ist für die bereits jetzt herab gestufte Brücke die erforderliche Dauerhaftigkeit nicht mehr gegeben, weshalb kurzfristig ein Ersatzneubau notwendig wird.

Gleichzeitig wird die Durchfahrtshöhe für die Schifffahrt auf 5,25 m über dem oberen Betriebswasserstand zzgl. einer kurzzeitigen dynamischen Wasserspiegelschwankung erhöht. Die Erhöhung dient der Verbesserung der Bedingungen für die moderne Schifffahrt auf dem ELK. Das gewählte Maß von 5,25 m entspricht der Standardbemessung von Brückendurchfahrtshöhen für Binnenschifffahrtskanäle in Deutschland und Europa und ist für den wirtschaftlichen Verkehr von Containerschiffen erforderlich.

Die Planunterlagen  stehen  im Internet unter der Adresse www.gdws.wsv.bund.de in der Rubrik Wasserstraßen unter Planfeststellung zur Einsichtnahme zur Verfügung.

Elbe-Lübeck-Kanal (ELK) bei ELK km 55,611

Verfahrenstyp und Daten

Anlage 1 Liste "UVP-pflichtige Vorhaben » Verkehrsvorhaben: » 14.2 Bau einer Bundeswasserstraße, die für Schiffe mit » 14.2.2 1 350 t oder weniger zugänglich ist;

Zuständige Behörde

Vorhabenträger

Wasserstraßen-Neubauamt Magdeburg

Wasserstraßen-Neubauamt Magdeburg
Frank Wieland
Kleiner Werder 5c
39114 Magdeburg
Deutschland

+49 391 535-2145