Planfeststellungsverfahren: Modernisierung der Verkehrsstation Bodenfelde

783

Allgemeine Informationen

Mit der geplanten Maßnahme wird die Verkehrsstation aufgewertet und kundenorientiert ausgestattet.
Die vorliegende Planung umfasst unter anderem die Aufhöhung der Bahnsteige, den Abbruch der Personenunterführung und Treppenanlagen, den Neubau einer Personenunterführung und der Trep-penanlagen, die Erstellung von zwei Treppeneinhausungen, die Erneuerung der Bahnsteigausstattung, die Herstellung des Wegeleitsystems und die Verschwenkung von Gleich 3. Für weitere Einzelheiten wird auf den Erläuterungsbericht sowie die sonstigen, ausgelegten Planunterlagen verwiesen.

Die Auslegungsunterlagen sind im Zeitraum 24.03.2020 - 23.04.2020 auf der Homepage der Anhörungsbehörde (https://planfeststellung.strassenbau.niedersachsen.de/overview) oder im Zimmer 21 des Fleckens Bodenfelde, Amelither Str. 23, 37194 Bodenfelde einsehbar.
Verkehrsstation Bodenfelde, Flecken Bodenfelde

Verfahrenstyp und Daten

Anlage 1 Liste "UVP-pflichtige Vorhaben » Verkehrsvorhaben: » 14.8 Bau einer sonstigen Betriebsanlage von Eisenbahnen, insbesondere einer intermodalen Umschlagsanlage oder eines Terminals für Eisenbahnen, soweit der Bau nicht Teil des Baues eines Schienenweges nach Nummer 14.7 ist;

Zuständige Behörde

Eisenbahn-Bundesamt - Außenstelle Hannover

Herschelstraße 3
30159 Hannover
Deutschland

Vorhabenträger

DB Station & Service AG Bahnhofsmanagement Braunschweig/Göttingen

Vertreter der Vorhabenträgerin DB Station&Service AG Regionalbereich Nord

DB Station & Service AG
Sonja Ochel
Rundestraße 11
30161 Hannover
Deutschland

0511 286 34 67