Höchstspannungsleitung Punkt Wullenstetten - Punkt Niederwangen (Vorhaben 25 des BBPlG)

636

Allgemeine Informationen

Vorhaben 25 des Bundesfachplanungsgesetzes (BBPlG): Höchstspannungsleitung Punkt Wullenstetten - Punkt Niederwangen

Das Vorhaben sieht eine Spannungserhöhung von 220 auf 380 kV in einer be­stehenden Trasse vor. Dazu sollen auf einer Länge von 13 Kilometern neue Leiter­seile zu den bereits bestehenden hinzukommen (Zubeseilung). Auf weiteren etwa 75 Kilometern werden die derzeitigen Leiterseile ausgetauscht (Umbeseilung). Gesetzliche Grundlage für den Bau ist das Bundesbedarfsplangesetz (BBPlG). Nähere Informationen erhalten Sie unter www.netzausbau.de/vorhaben25.

Verfahrenstyp und Daten

Anlage 1 Liste "UVP-pflichtige Vorhaben » Leitungsanlagen und andere Anlagen: » 19.1 Errichtung und Betrieb einer Hochspannungsfreileitung im Sinne des Energiewirtschaftsgesetzes mit » 19.1.1 einer Länge von mehr als 15 km und mit einer Nennspannung von 220 kV oder mehr,

Zuständige Behörde

Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen

Tulpenfeld 4
53113 Bonn
Deutschland

Abteilung 8

Vorhabenträger

Verfahrensinformationen und -unterlagen