Nicht UVP-pflichtiges Vorhaben:

Neubau Lärmschutzwand Hermann-Ehlers-Allee in Hannover

608

Allgemeine Informationen

Die Planung umfasst die Errichtung einer Lärmschutzwand entlang der DB Strecke 1752 Hannover-Linden Hafen - Empelde (Abzwg.) bahnrechts von Bahn-km 20,043 bis km 20,485 bzw. von der Eisenbahnüberführung (EÜ) Karl-Thürmer-Weg bis zur EÜ B 65 Bückeburger Allee in der Landeshauptstadt Hannover. Die Lärmschutzwand ist mit einer Länge von 440 m und einer Höhe von 3,00 m über Schienenoberkante vorgesehen. Der auf der bahnrechten Seite befindliche Oberleitungsmast kurz vor der EÜ B 65-Bückeburger Allee muss zurückgebaut werden.

Hannover

Verfahrenstyp und Daten

Anlage 1 Liste "UVP-pflichtige Vorhaben » Verkehrsvorhaben: » 14.8 Bau einer sonstigen Betriebsanlage von Eisenbahnen, insbesondere einer intermodalen Umschlagsanlage oder eines Terminals für Eisenbahnen, soweit der Bau nicht Teil des Baues eines Schienenweges nach Nummer 14.7 ist;

Zuständige Behörde

Eisenbahn-Bundesamt - Außenstelle Hannover

Herschelstraße 3
30159 Hannover
Deutschland

Vorhabenträger

DB Netz AG

Regionalbereich Nord
R. Paulini
Hagenstraße 55
30161 Hannover
Deutschland

0511/286-49607

Dokument