Knoten Halle, ESTW mit Spurplanumbau, Planfeststellungabschnitt 4: Äußerer Knoten, Bereich ESTW-A Angersdorf

592

Allgemeine Informationen

„Knoten Halle, ESTW mit Spurplanumbau, Äußerer Knoten, Bereich ESTW-A Angersdorf, PFA 4“ in den Gemarkungen Wörmlitz und Angersdorf der Stadt Halle (Saale) und der Gemarkung Angersdorf der Gemeinde Teutschenthal, Landkreis Saalekreis

Das Vorhaben liegt auf dem Gebiet der kreisfreien Stadt Halle (Saale) sowie der Gemeinde Teutschenthal. Gegenstand dieser Planfeststellung sind Modernisierungsmaßnahmen (Neu-, Um- und Rückbau) an den baulichen und ausrüstungstechnischen Betriebsanlagen der Eisenbahn auf dem Bahnhof Angersdorf, dem Bahnhof Halle-Südstadt und dem Bahnhof Halle-Nietleben nebst Anpassung der Nachbarbetriebsstellen (Bahnhof Holleben, Blockstelle Zscherben, Außenstellen Halle-Ammendorf und Halle-West des Elektronischen Stellwerkes) im Landkreis Saalekreis, sowie entsprechende landschaftspflegerische Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen. Der Bereich der Baumaßnahmen umfasst folgende Eisenbahnstrecken:

  1. Eisenbahnstrecke 6051: Halle (S) Abzw Aw – Halle-Südstadt Abzw Sa; Bahn-km: km 0,1+63 – km 3,1+08
  2. Eisenbahnstrecke 6340: Halle (S) – Guntershausen; Bahn-km: km 2,0+94 – km 4,8+12
  3. Eisenbahnstrecke 6343: Halle (S) Hbf – Hann Münden; Bahn-km: km 2,2+54 – km 12,7+77
  4. Eisenbahnstrecke 6389: Bad Lauchstädt – Angersdorf; Bahn-km: km 17,9+66 – km 20,9+67
  5. Eisenbahnstrecke 6355: Angersdorf Abzw Awo – Halle-Nietleben; Bahn-km: km 15,0+44 – km 18,3+30
  6. Eisenbahnstrecke 6356: Merseburg – Halle-Nietleben; Bahn-km: km 13,1+07 – km 18,3+30

 Vorgesehen sind folgende Teilprojekte:

  1.  Neubau des Stellwerksgebäudes (Außenstation) auf dem Bahnhof Angersdorf und Einbindung in die Unterzentrale Halle (Saale) Hauptbahnhof West, Anpassung der Nachbarbetriebsstellen (Bahnhof Holleben, Blockstelle Zscherben, Außenstellen des Elektronischen Stellwerkes in Halle-Ammendorf und Halle-West),
  2. Rückbau der bestehenden Stellwerksgebäude auf dem Bahnhof Angersdorf und Halle-Südstadt sowie zwei kleineren Nebengebäuden,
  3. Erneuerung sicherungstechnischer Anlagen mit Ersatz aller bestehenden Signale durch ESTW-Signale, 
  4. Neubau von Betonschalthäusern für Weichenheizungsanlagen und Oberleitungssteuereinrichtung,
  5. Erneuerung von Weichen auf dem Bahnhof Angersdorf und Halle-Südstadt 
  6. Rückbau von entbehrlichen Weichen mit Lückenschlüssen (auf beiden vorgenannten Bahnhöfen),
  7. Erneuerung einzelner Bahnhofsgleise einschließlich Vergrößerung der Nutzlänge der Gleise zur Schaffung von 740 m langen Vorstaugleisen mit Nutzung für Lokpersonalwechseln und Lokwechsel im Bahnhof Angersdorf,
  8. Neubau von Entwässerungsanlagen im Gleisbereich zur Bahnkörperentwässerung,
  9. Erneuerung der Oberleitungsanlage mit Aufstellung neuer Oberleitungsmaste,
  10. Erneuerung der Gleisfeldbeleuchtung Bahnhof Angersdorf,
  11. Neubau der Gleisfeldbeleuchtung Bahnhof Halle-Südstadt,
  12. Errichtung von neuen Kabeltrassen sowie Rückbau vorhandener Kabeltrassen im Baufeld,
  13. Rückbau nicht mehr erforderlicher Bahnsteiganlagen und
  14. Teilabbruch der Personenunterführung auf dem Bahnhof Angersdorf. 

Die geplante Erhöhung der Streckengeschwindigkeit der Strecke 6343 von 100 km/h auf vmax 120 km/h auf beiden Gleisen im Abschnitt zwischen ca. km 3,9 (EÜ B 91) und ca. km 12,7 (BK Zscherben) wird durch bauliche Maßnahmen am Oberbau ermöglicht. Diese umfassen:

  1. die Erneuerung der Weichen W 1 (11 neu) und W 3 (12 neu) im Ostkopf des Bahnhofs Angersdorf,
  2. die Erneuerung Gleis 1 im Bahnsteigbereich Bahnhof Angersdorf zur Herstellung der nach den geltenden Richtlinien geforderten Überhöhung unter Einhaltung der Abstandsmaße zur vorhandenen Bahnsteigkante,
  3. abschnittsweise Anpassungen der Gleislage oder der entsprechenden Gleisüberhöhungen mittels Stopfarbeiten,
  4. die Erneuerung des nördlichen Randbalkens der Eisenbahnüberführung Kreuzungsbauwerk Str 6356 als Zusammenhangsleistung zur Herstellung der Sollgleislage in diesem Bereich.

Für die Maßnahmen werden Grundstücke in den Gemarkungen Ammendorf und Wörmlitz beansprucht.

Geodaten

Verfahrenstyp und Daten

Anlage 1 Liste "UVP-pflichtige Vorhaben » Verkehrsvorhaben: » 14.7 Bau eines Schienenweges von Eisenbahnen mit den dazugehörenden Betriebsanlagen einschließlich Bahnstromfernleitungen;

Zuständige Behörde

Eisenbahn-Bundesamt (Außenstelle Halle)

Ernst-Kamieth-Straße 5
06112 Halle
Deutschland

Herr Exner (Tel.-Nr.: 0345/6783123)

Landesverwaltungsamt (LVwA) Sachsen-Anhalt

Referat 308 Planfeststellungsverfahren

Ernst-Kamieth-Straße 2

06112 Halle (Saale)

Deutschland

 

https://lvwa.sachsen-anhalt.de/

 

Ansprechpartner:       Frau Doreen Fiedler

Tel.-Nr.:                        0345/5141438

E-Mail:                          doreen.fiedler@lvwa.sachsen-anhalt.de

Vorhabenträger

DB Netz AG

DB Netz AG
Mathias Plath
Großer Brockhaus 5
04103 Leipzig
Deutschland

0341/23524192
Projekt Knoten/ZBA Halle

Öffentlichkeitsbeteiligung