Bahnhof Rinteln: Erneuerung der Verkehrsstation

1063

Allgemeine Informationen

Die vorliegende Planung umfasst den Umbau bzw. die Modernisierung des Bahnhofs Rinteln, Bahn-km 53,200 der Strecke 1820 Elze - Löhne. Die Modernisierung der Verkehrsstation beinhaltet die Verkürzung des Mittelbahnsteigs auf eine Baulänge von 145 m (Nutzlänge 140 m) und Ausbau auf 55 cm über Schienenoberkante, Abbruch der Personenunterführung und Treppenanlagen, Neubau einer Personenunterführung, Neubau der Treppenanlage auf Haus- und Mittelbahnsteig, Erstellung von zwei Treppeneinhausungen, Neubau eines Aufzuges auf dem Hausbahnsteig, Neubau einer Rampe auf dem Mittelbahnsteig, Erneuerung der Bahnsteigausstattung und Beleuchtungsanlagen, Neubau von zwei Wetterschutzhäuschen auf dem Mittelbahnsteig, Erneuerung der dynamischen Schriftanzeiger auf dem Mittelbahnsteig, Herstellung des Wegeleitsystems, Abbruch des Bahnsteigdaches am Mittelbahnsteig, Stopfen von Gleis 1 und 2. Die hier beschriebene Maßnahme ist eine Maßnahme aus dem Programm „Niedersachsen ist am Zug III“. Ziel dieses Programms ist es, einen einheitlichen Qualitätsstandard für die Verkehrsstationen zu erreichen.

Anhörungsbehörde in diesem Planfeststellungsverfahren ist die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Dezernat 41, Göttinger Chaussee 76 A, 30453 Hannover. Die Veröffentlichung im Internet/Auslegung der Planunterlagen erfolgt in der Zeit vom 12.08.2021 bis zum 13.09.2021.
Bahnhof Rinteln

Verfahrenstyp und Daten

Anlage 1 Liste "UVP-pflichtige Vorhaben » Verkehrsvorhaben: » 14.7 Bau eines Schienenweges von Eisenbahnen mit den dazugehörenden Betriebsanlagen einschließlich Bahnstromfernleitungen;

Zuständige Behörde

Eisenbahn-Bundesamt - Außenstelle Hannover

Herschelstraße 3
30159 Hannover
Deutschland

Vorhabenträger

DB Station&Service AG - Bahnhofsmanagement Bremen / Osnabrück

Vertreter des Vorhabenträger

DB Station&Service AG - Regionalbereich Nord
Rundestraße 11
30161 Hannover
Deutschland

0511/286-1314
Bau- und Anlagenmanagement

Dokument