Stuttgart 21 PFA 1.3b "Gäubahnführung" Ergänzende Planauslage / Anhörung zur 2. Planänderung

775

Allgemeine Informationen

Planfeststellungsverfahren für den Planfeststellungsabschnitt 1.3b "Gäubahnführung" des Projektes "Aus- und Neubaustrecke Stuttgart - Augsburg im Bereich Stuttgart - Wendlingen mit Flughafenanbindung" - Ergänzende Planauslage/Anhörung zur 2. Planänderung

Das Planfeststellungsverfahren für den Planfeststellungsabschnitt 1.3b wurde im Juni 2017 eingeleitet. Der Planfeststellungsabschnitt (PFA) 1.3b umfasst die Anbindung der Gäubahntrasse über die Rohrer Kurve und den Flughafen Stuttgart an die planfestgestellte Neubaustrecke auf den Fildern (PFA 1.3a).

Im Nachgang zur ersten Planänderung (Januar 2019) wurden im weiteren Verfahrensverlauf zum PFA 1.3b die Zugzahlen der Bahnstrecke 4860 Stuttgart/Vaihingen – Böblingen im Planbereich aktualisiert und auf das Prognosejahr 2030 fortgeschrieben. Die Fortschreibung hat ergeben, dass der Projektbeurteilung höhere Zugzahlen zugrunde zu legen sind als in den ursprünglichen Antragsunterlagen veranschlagt. Dies betrifft sowohl die auf der Strecke 4860 fahrenden Regionalverkehrszüge als auch die Zugzahlen der S-Bahnlinie S1. Infolge der geänderten Zugzahlen ergeben sich veränderte bzw. gesteigerte Lärm- bzw. Erschütterungsbelastungen einzelner (Wohn-)Bereiche, was insbesondere für das nördlich der sog. Rohrer Kurve gelegene Wohngebiet in Stuttgart-Rohr/Dürrlewang sowie den nordwestlichen Bereich von Oberaichen gilt.

Der Träger des Vorhabens hat die Unterlagen entsprechend geändert und im Bereich der Bahnstrecke 4860 zusätzliche Erschütterungsschutzmaßnahmen vorgesehen und hierfür ein weiteres Planänderungsverfahren beantragt (2. Planänderung).

Geodaten

Verfahrenstyp und Daten

Anlage 1 Liste "UVP-pflichtige Vorhaben » Verkehrsvorhaben: » 14.7 Bau eines Schienenweges von Eisenbahnen mit den dazugehörenden Betriebsanlagen einschließlich Bahnstromfernleitungen;

Zuständige Behörde

Eisenbahn-Bundesamt (Außenstelle Karlsruhe/Stuttgart) - Standort Stuttgart

Olgastraße 13
70182 Stuttgart
Deutschland

Anhörungsbehörde (Regierungspräsidium Stuttgart / Referat 24) bzw. Auslegungsgemeinden Landeshauptstadt Stuttgart und Leinfelden Echterdingen

Vorhabenträger

DB Netz AG, vertreten durch die DB Projekt Stuttgart-Ulm GmbH

DB Projekt Stuttgart-Ulm GmbH
Räpplenstr. 17
70191 Stuttgart
Deutschland

Öffentlichkeitsbeteiligung

Landeshauptstadt Stuttgart und Leinfelden-Echterdingen